Vorträge Michael Sabass

Die Vorträge auf dieser Seite sind unter Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 freigegeben.
Wir stellen diese Vorträge kostenlos zur Verfügung, freuen uns aber über Spenden, die es uns ermöglichen, dieses Angebot weiterhin bereit zu stellen.

Nr

Thema

Inhalt

112

Obaku / Huang Po B

ReiKo Michael 25.08.2018 Bremen

Fortsetzung

111

Obaku / Huang Po A

ReiKo Michael 24.08.2018 Bremen

Für OiSaidan Roshi war Huang Po der “Größte Meister”. Er redete nur von dem “Einen Geist”: An nichts, aber auch gar nichts anhaften, dann hört das begriffliche Denken auf.

110

Die 10 Fesseln B

ReiKo Michael 10.11.2013 Bremen

Fortsetzung

109

Die 10 Fesseln A

ReiKo Michael 09.11.2013 Bremen

Im Theravada werden 10 Fesseln beschrieben, die vollständig gelöst werden müssen, um Arhat zu werden. Geht das?

108

Westlicher Buddhismus B

ReiKo Michael 08.12.2013 Bremen

Fortsetzung

107

Westlicher Buddhismus A

ReiKo Michael 07.12.2013 Bremen

Wird im Westen ein anderer, neuer Buddhismus gelehrt?

106

Die 10 sila

ReiKo Michael 02.09.2013 Bremen

Ohne die ‘Tugendempfehlungen’ des Buddha einzuhalten geht gar nichts?

105

Die 8 Erleuchtungsglieder

ReiKo Michael 03.09.2013 Bremen

Muss man das wirklich alles verwirklichen, um erleuchtet zu werden?

104

M 27 Tosotsus 3 Barrieren B

ReiKo Michael 05.09.2013 Bremen

Wie kannst du frei werden von Leben und Tot? Und wo gehst du hin, wenn du gestorben bist?

103

M 27 Tosotsus 3 Barrieren A

ReiKo Michael 04.09.2013 Bremen

Was ist deine wahre Natur?

102

Den Automaten loswerden

ReiKo Michael 30.04.2017 Bremen

Dein Karma wirst du nicht los – also wozu dann die ganze Übung?

101

Die Weisheit

ReiKo Michael 29.04.2017 Bremen

Weisheit ist die ‘richtige’ Sicht auf die Dinge und dich selbst

100

Geistbewußtsein

ReiKo Michael 04.01.2018 Bremen

Tsung-Kao: „Ihr müsst erkennen, dass der Tumult des Sangsara (im Geist) kein Ende findet.“
Huang-Po: „Der gewöhnliche Mensch schaut auf die Dinge draußen, der Wahre Mensch schaut auf sein Bewusstsein.“

99

BuddhasErleuchtung

ReiKo Michael 05.01.2018 Bremen

Buddhas Erleuchtung unter dem Bodhi-Baum: Welche Einsichten hatte er?

98

Koan im Alltag

ReiKo Michael 08.01.2018 Bremen

Welche Einsichten bringen mir die Koan im Alltag, und wie setze ich sie um?

97

Erleuchtung

ReiKo Michael 09.01.2018 Bremen

Satori, Befreiung, Erleuchtung – was meint das denn? Wäre ich dann ein ganz anderer Mensch?

96

Hakuin Zenji ZaZen Wasan Tl. B

ReiKo Michael 04.03.2018 Bremen

Dieser Leib hier ist nichts anderes als Buddha

95

Hakuin Zenji ZaZen Wasan Tl. A

ReiKo Michael 03.03.2018 Bremen

Alle Menschen haben die Buddhanatur

94

Rinzais ‚nichts Tun’

ReiKo Michael 30.04.2017 Bremen

Den Geist beruhigen – geht das?

93

Über die Weisheit

ReiKo Michael 29.04.2017 Bremen

Rinzai: “Der Wahre Mensch macht in Übereinstimmung mit den Umständen, wie sie gerade sind, von seinem vergangenem Karma Gebrauch.”

92

Rinzais Wahrer Mensch

ReiKo Michael Bohmte 05.04.2014

Wie geht Rinzai mit unseren Anhaftungen um, und wie unsere westliche Psychologie?

91

Buddhanatur

ReiKo Michael 17.04.2018 Bremen

Was ist das denn?

90

Über die Demütigung

ReiKo Michael 16.04.2018 Bremen

Aus dem Buch von Hugo Benoit: Warum wollen wir immer etwas erreichen, ‘nach oben’ gelangen, anstatt loszulassen, aufzugeben und ‘unten’ die Ruhe finden?

89

Die 5 Stände des Tozan 3-5

ReiKo Michael 15.04.2018 Bremen

Fortsetzung.

88

Die 5 Stände des Tozan 1-3

ReiKo Michael 14.04.2018 Bremen

Die 5 Stände gelten als eine der herausragendsten Weisheiten. Sie beschreiben den geistig-ethischen Weg des Zen.

87

Ochsenbilder 9-10

ReiKo Michael 05.10.2017 Bremen

Ochsenbilder 9-10 aus 10 Ochsenbildern

86

Ochsenbilder 7-8

ReiKo Michael 04.10.2017 Bremen

Ochsenbilder 7-8 aus 10 Ochsenbildern

85

Ochsenbilder 5-6

ReiKo Michael 03.10.2017 Bremen

Ochsenbilder 5-6 aus 10 Ochsenbildern

84

Ochsenbilder 4

ReiKo Michael 02.10.2017 Bremen

Ochsenbild 4 aus 10 Ochsenbildern

83

Ochsenbilder 2-3

ReiKo Michael 01.10.2017 Bremen

Ochsenbilder 2-3 aus 10 Ochsenbildern

82

Ochsenbilder 1

ReiKo Michael 30.09.2017 Bremen

Ochsenbild 1 aus 10 Ochsenbildern

81

Zuflucht zu Buddha, Dharma und Sangha

ReiKo Michael 31.08.2013 Bremen

Zu was nehme ich Zuflucht – und was kann es für mich bedeuten?

80

Rinzai-Roku “Der Wahre Mensch” B

ReiKo Michael 10.03.2013 Bremen

Fortsetzung vom 09.03.2013

79

Rinzai-Roku “Der Wahre Mensch” A

ReiKo Michael 09.03.2013 Bremen

Hakuin sagt: “Dieser Leib ist Buddha”, Rinzai: “Dir fehlt nichts – nur der Glaube, dass Du der Wahre Mensch bist” und “es gibt nichts zu tun”.

78

Morgengespräch Lin-ji 20 über das Alter der Welt

ReiKo Michael 07.05.2012 Bohmte

Ach wie abhängig sind wir doch von unseren Philosophien und Vorstellungen über uns und die Welt! Wer wären wir, wenn die nicht hätten?

77

Morgengespräche Lin-ji 65 + 68 über Nichts-Wissen und Vernunft

ReiKo Michael 06.05.2012 Bohmte

Lin-ji lobt den jungen Mönch, der nichts weiß. Wozu brauchen wir unseren Verstand?

76

Morgengespräch Lin-ji 42 über die Weisheit

ReiKo Michael 05.05.2012 Bohmte

Warum lehren wir so komplizierte Übungen wie Atem-Zählen, Shikantaza, Mu, Koan usw.? Ihr lebt doch!

75

Hekiganroku 16 Kyoseis Unterweisung bez. Picken und Klopfen

ReiKo Michael 15.07.2013 Bremen

Stress: Wie abhängig sind wir von äußeren Konventionen, Bewertungen, Partnern, Freunden, Umständen – und können wir freie Erwachsene werden?

74

Mumonkan 16 Wenn die Glocke läutet

ReiKo Michael 14.07.2012 Bremen

Stress: Überlastung, Orientierungsprobleme, Burnout, Krankheit – kann die Zen-Übung da etwas bewirken, und was?

73

Eiserne Flöte 40 Der ausgetrocknete Fluß

ReiKo Michael 14.04.2012 Bremen

Ein wunderbares tiefsinniges Koan: Wie ist das mit unserem ‘Weg’, wenn es doch gar nichts zu erreichen gibt?

72

Hugo Benoit ‘Demütigung’

ReiKo Michael 11.03.2012

Auflösung: So wird man stark, souverän, ohne Angst, spontan und frei

71

Rinzai Roku, Beispiel 16

ReiKo Michael 10.03.2012

Die großen Zenmeister alter Zeiten sind stark, souverän, ohne Angst, spontan und frei – wie wird man so?

70

Han Ya Shin Gyo

ReiKo Michael 06.01.2011 Bremen

Die Sache mit der Leerheit

69

Mumonkan 34 Vers

ReiKo Michael 08.01.2011 Bremen

Die buddhistischen Schulen in China und Japan

68

Die sila 6 – 10

ReiKo Michael 04.12.2011 Bremen

‘Tugendempfehlungen’ im Alltag umsetzen Tl. 2

67

Die sila 1-5

ReiKo Michael 03.12.2011 Bremen

‘Tugendempfehlungen’ im Alltag umsetzen Tl. 1

66

Pema Chödrön

ReiKo Michael 24.10.2010 Bremen

“Wenn wir eine Liste von Menschen erstellen sollten, die wir nicht mögen …”

Paßt eigentlich unsere Zen-Praxis für die vielen, die weniger als 5 Jahre üben?

65

Rinzai Roku Beispiel 10

ReiKo Michael 15.05.2011 Bohmte

Welche Ebenen Kennen wir, wie wir die Welt erleben? Wie Beschreibt der Mahayana-Buddhismus unsere Wirklichkeit – und wie können wir da Befreiung erlangen?

64

Rinzai-Roku Seite 17 f.

ReiKo Michael 12.02.2012 Bremen

Rinzai beschimpft und mahnt die Mönche, den Buddha nicht außerhalb zu suchen: Nicht Suchen, sondern einfach leben!

63

Rinzais Pilgerreise

ReiKo Michael 11.02.2012 Bremen

Was ist an den Berichten über Rinzai eigentlich besonderes? Wieso nennen wir uns ‘Rinzai-Zen’? Man muss sich schon von seinen Vorstellungen über Zen und Zenmeister lösen, um zu verstehen, worum es eigentlich geht: Was meint das ‘andere Ufer’?

62

Schulen des Buddhismus in China und Japan

ReiKo Michael 08.01.2011 Bremen

Welche Schulen (außer Zen) haben sich in China und Japan entwickelt und wie wird praktiziert?

60

Fortsetzung vom 05.01.

ReiKo Michael 06.01.2011 Bremen

Leerheit und ‘Nur-Geist-Schule’: Von Mahasanghika zu Yogachara

59

Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?

ReiKo Michael 05.01.2011 Bremen

Wie haben die ersten Schulen des Buddhismus den Menschen gesehen und die Wege zu Arhatschaft und Bodhisattva?

57

Pema Chödrön: Wie erfahren wir etwas über uns?

ReiKo Michael 24.10.2010 Bremen

Fortsetzung Mumonkan 3 vom 23.10.2010

56

Mumonkan 3 Buddha Sonnengesicht, Buddha Mondgesicht

ReiKo Michael 23.10.2010 Bremen

Wie kommt es, dass im Mittel nach 5 Jahren die Schülerinnen und Schüler den Zenkreis verlassen? Was nehmen sie mit und was haben sie nicht erfahren? Sollten wir unsere Übung und Ausbildung nicht darauf einstellen, dass die allerwenigsten mit dem Ziel, Befreiung zu erreichen, lange bleiben?

55

Mummons Vers Beispiel 47

ReiKo Michael 14.02.2010 Bremen

Fortsetzung zur Firma: Wie können wir zur ursprünglichen Erkenntnis der Wirklichkeit, der Soheit gelangen?

54

Die ‚Firma’: Die Welt ist Geist

ReiKo Michael 13.02.2010 Bremen

Die ‚Firma’ ist ein Modell des Geistes mit 4 Stockwerken: Unten werden die ‚Original-Informationen’ über die äußere Welt angeliefert, und in den Stockwerken bis oben zur ‚Persona’ werden sie gefiltert, verändert, aussortiert – und was halten wir letztlich für die Wirklichkeit?

53

Hekiganroku 28 Was die Heiligen nicht gepredigt haben

ReiKo Michael 07.01.2010 Bremen

Plötzliche und allmähliche Erleuchtung – wie wird wirkliche Befreiung von den Anhaftungen erlangt?

52

Mumonkan 19 Der alltägliche Geist ist der Weg

ReiKo Michael 05.01.2010 Bremen

Die Skandhas als Folge von Bewusstseinseindrücken und die Entstehung des Ich

51

Die Skandhas

ReiKo Michael 04.01.2010 Bremen

Wie funktioniert das, dass sich die Anhaftungen in der Meditation besser auflösen als im Alltagsbewusstsein?